momomaus
momo-bonn
 
–> alle Aktionen

 

–> aktueller Flyer (pdf)

 

–> Folgemonat (pdf)

 

–> zur Weinpost (pdf)

 

 
–> momo@YouTube 01

 

–> momo@YouTube 02

 

–> Momo-Mediathek

 

wir freuen uns über Eure Aktivitäten im Netz, gebt uns Sterne, Kommentare, Fotos, Feedback und eine Rezension bei google

 

–> momo@facebook

 

–> momo@instagram

 

Käse-Theke
Käsetheke - 200 Sorten
 
Momos Brottheke
Brottheke - 6 Biobäcker
 
Momos Obst (Foto von M.Wiesner)
Obst
 
Momos Gemüse (Foto von M.Wiesner)
Gemüse
 
Momos Bistro (Foto von M.Wiesner)
Bistro
 
Bio-Metzger Huth @ the Momos (aus Erftstadt)
Biometzger
 
mehr Fotos? –> Galerie
 
welkumme bei momo–> op Kölsch
 
goto English page–> in english

 

allez à la page française
–> en française
 
informazioni in italiano
–> in italiano
 
norsk
–> norsk

 

Добро пожаловать в Момо!

–> Добро пожаловать в Момо!
 
magyarul
–> magyarul

 

w języku polskim
–> w języku polskim
 
Slovenská strana
–> Slovenská strana

 

Schwedisch
–> Schwedisch

 

 

Willkommen im old-school Bioladen Momo

 

WANTED I

2023 feiert MOMO 40jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass erstellen wir ein MOMO-Buch, wo unter anderem auch die Lieblingsrezepte unserer Kund:innen abgedruckt werden. Schreibt gern mit Foto von Euch und/oder vom Gericht.

Oder auch etwas Gemaltes von den Kindern.

Auch über Anekdoten oder gar Glückwünsche freuen wir uns!

 

WANTED II

Fahradfahrer:innen gesucht
Für die „Schokofahrt“ werden Radfahrer:innen gesucht, die von Amsterdam nach Bonn massenweise Schokolade transportieren möchten.

Dabei geht es um die klimaneutrale Schokolade, die 2x pro Jahr per Segelschiff aus der Karibik nach Amsterdam geschifft wird und von der dort per bakfiets (=Lastenfahrrad) nach zB auch Bonn.


Anmeldungen bei den –> chocolatemakers

 

Spruch des Monats:

Wenn ein Ochse in einen Palast zieht, wird nicht der Ochse zum König, sondern der Palast wird zum Stall.


Kennt Ihr schon

den Film von und über unseren Streuobstsaft-Produzenten Famile Weber im Oberbergischem Land? Sehr sehenswert!!!
–> Vom Apfel zum Saft
 
Da die Apfelsaison langsam wieder startet, hier Informationen des BUND über die Inhaltsstoffe der verschiedenen Apfelsorten: Polyphenole sind gesundheitsfördernd und machen Äpfel aromatisch und verträglicher für Allergiker - allerdings auch weniger süß und schneller braun. Nach Untersuchungen des BUND haben alte Apfelsorten einen deutlich höheren Polyphenol-Gehalt als die Neueren.
Polyphenole sind aromatische Verbindungen, die zu den sekundären Pflanzenstoffen gehören. Sie finden sich im Apfel besonders in der Schale und direkt darunter und gelten als sehr gesundheitsfördernd (daher bitte den Apfel mit Schale essen). Einige Polyphenole wirken wie andere Antioxidantien unter anderem entzündungshemmend und krebsvorbeugend. Ein hoher Gehalt an Polyphenolen trägt außerdem dazu bei, dass Apfelallergiker die entsprechenden Apfelsorten meist problemlos vertragen können. Auch hat eine Studie ergeben, dass durch regelmäßigen Konsum der verträglichen Apfelsorten sogar die Heuschnupfenprobleme vermindert werden können. Weitere Informationen –> BUND-Lemgo
 

Siehe auch: –> Momos Apfelseite

 

Kultur kostet Geld

„Substanziell hat die Förderung von Kulturellem nicht weniger eine Pflichtaufgabe der öffentlichen Haushalte zu sein als zum Beispiel der Straßenbau, die öffentliche Sicherheit oder die Finanzierung der Gehälter im öffentlichen Dienst.
Es ist grotesk, dass wir Ausgaben im kulturellen Bereich zumeist "Subventionen" nennen, während kein Mensch auf die Idee käme, die Ausgaben für ein Bahnhofsgebäude oder einen Spielplatz als Subventionen zu bezeichnen. Der Ausdruck lenkt uns in die falsche Richtung. Denn Kultur ist kein Luxus, den wir uns leisten oder auch streichen können, sondern der geistige Boden, der unsere eigentliche innere Überlebensfähigkeit sichert.“


Richard von Weizsäcker

 

Stadtfest gecancelt

Auch in 2022 kein Stadtfest in Beuel. Nächstes Jahr, zum 40-jährigen Momo-Jubiläum, machen wir notfalls unser eigenes Straßenfest.

 

–> Preise... (pdf)

Aktuelles aus der Branche

 

–> Preise im Biohandel und bei Momo...

Ohne Umsatz- kein Idealismus

 

–> Das Recht aufs billige Steak

Siebecks Seitenhiebe, zeitlose Kritik

 

–> momo 2022

Rückblick & Ausblick


–> Grundrechte

Momo empfiehlt ab und zu mal wieder das Grundgesetz zu lesen. Das hilft ;–)

 

Ausverkauf der Werte

 

Auf nichts ist mehr Verlaß. Auch nicht auf altbekannte Markennamen. Ob Tempo, Brandt, Grundig,…, Namen, die mich in meiner Jugend begleiteten, das ist alles nicht mehr das Gelbe vom Ei sondern schlichte Massenware aus Fernost.

 

Nicht viel anders ergeht es manch altbekannter Biomarke. Die Pioniere von einst sind in die Jahre gekommen, Nachfolgeoptionen gestalten sich oft schwierig, aufgrund der hohen Rentabilität in der Bio-Branche stehen fragwürdige Konzerne in den Kauflöchern. Mit einer solchen Übernahme stehen die Inhalte auf dem Prüfstand.

Genügt „Bio“ wenn es sich auf die Art & Weise des Anbaus beschränkt?

 

Etwa 90% des weltweiten Lebensmittelhandels sind in der Hand ein paar weniger Konzerne. Wal Mart, Unilever, Nestlé, Aldi, Schwarz-Gruppe, Metro und Co bestimmen was auf unsere Teller kommt, und das ist definitiv nicht das Beste und Gesündeste und Ökologischste sondern mit Sicherheit allein das, womit am meisten Geld zu verdienen ist.

Die Folgeschäden diesen Handelns begleichen- wie immer- die Steuerzahler, zu denen, auch das noch, diese Konzerne meist nicht zählen.

 

Auf der anderen Seite stehen wir Momos, David vs. Goliath. Inhabergeführter Betrieb, flache Hierarchie.

Unsere Partnerbetriebe sind ebenfalls inhabergeführt, handwerkliche Hersteller, kleinbäuerliche Strukturen, regional, mit zukunftsfähigen, sozialökologischen Haltungen. Mit persönlicher Verantwortung.

 

Regionalität, Transportwesen, dezentrale Strukturen, Verpackungsvermeidung, Fairer Umgang zwischen den Handelspartnern, das alles sind Fremdworte in einer dem Kapital untergeordneten Marktwirtschaft, aber Hauptworte wenn es um unser Tun und Lassen hier bei Momo geht.

Momos Sortimentspolitik ist nicht frei von Kompromissen. Aber die Prioritäten sind klar gesetzt. Und der Mut, zwielichtige Eigentumsverhältnisse aus dem Sortiment zu bannen, ist vorhanden.


Stehen kapitalgetriebene Strukturen und Interessen im Vordergrund, ziehen diese auch Bio-Produkte in eine Preis-Spirale herunter. Auf der Strecke bleibt die Qualität, die Menschen werden zur outgesourcten Humanressource, saisonale Besonderheiten, Vielfalt, handwerkliche Produktion schaden der Rendite, Transportwege werden länger weil Arbeitskräfte anderswo billiger sind.

 

Nicht unser Ziel.


Daher findet Ihr kaum Produkte bei Momo deren Inhaber, nach unserem Ermessen, nicht wenigstens halbwegs ernsthaft bei der Sache sind. Ausnahmen für Unersetzliches bleiben gelistet bis es adäquaten Ersatz gibt. Und so mag es passieren dass plötzlich Dein Lieblingsmüsli nicht mehr bei Momo im Regal steht. Weil Allos, De Rit, Davert, Provamel, Pukka, Wagner, Lima, Bionade,…, Logona, Sante, Fitné, to be continued, weil Pioniere der Branche ihre Seelen verkauften. Für schnöden Mammon.

 

Es gibt nur einen Weg gegen solche Machtkonzentrationen: schwindende Umsätze.

 

Euer Regionalwarenoldschoolbioladen Momo

 

 

Momo ist

ein Bioladen der Ersten Stunde und der Alten Schule

Erste Stunde bedeutet, natürlich und langsam gewachsen zu sein, "biologisch-dynamisch" bringt es auf den Punkt.

Alte Schule bedeutet sowohl höchsten Sortimentsanspruch als auch zielbewusstes Handeln.

Schwerpunkte unserer Arbeit sind sowohl Auswahl, Frische, Gesundheit und Qualität als auch Regionalität, Ökologie, Umweltschutz, Transport- und Verpackungsvermeidung sowie weitere Ansprüche, die wir tlw seit der Gründung verfolgen.

 

In der Praxis bedeutet das: Unser Geschäft ist 600 qm groß, integriert sind ein Bistro sowie ein Biometzger und der Lieferdienst. Wir führen fast 8000 Artikel die den Namen "ökologisch" zumindest weitestgehend auch verdienen, vor allem frische Lebensmittel: über 200 Sorten Käse, Brot 6 regionaler Biobäcker, eine breite Palette Milchprodukte, das beste Obst– & Gemüseangebot im weiten Umkreis.

Ein breites Vollsortiment unserer regionalen Partner wie auch bekannter Naturkost-Pioniere sowie sämtlichen Bedarf rund um Haut & Haar und Haus & Garten.

 

Hier auf der momosite

können wir einiges davon vermitteln, aber bei weitem nicht alles. An einem analogen Besuch kommt niemand vorbei, denn Momo muss mann/frau auch riechen, schmecken, hören und fühlen, also vor allem: erleben.

 

Eure Momos

 
optimiert für firefox, chrome, safari
InternetExplorer bitte entsorgen
JavaScript aktivieren
PopUpBlocker deaktivieren schränkt manche Funktionen ein
 
momo-raoul
 

 


•  Suche •  Sitemapnach oben •  ImpressumDatenschutz

 

 

keywords: momo, bioladen, biomarkt, biokiste, bio kiste, bio- produkte, bio-supermarkt, bonn, beuel, Verpackungs-ABC, Mikroplastik, bio fleisch, bio & regional, fairer handel, fairer kaffee, gemüse abo, bioprodukte, bio- obst, Lagertipps, Palmöl, Bio-Palmöl, Bisphenol, bio Eier, natur kosmetik, Saisonkalender, abo-kiste, gemüse-kiste, bio siegel, bio- rezepte, vegan, vegetarisch, biotofu, biobier

 

letzte Änderung:
Do., 15.09.2022